Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich. Bitte überprüfen Sie ihre E-Mails

Verpassen Sie keine Angebote mehr!

Freuen Sie sich auf exklusive Packages und einzigartige Inspirationen für Ihren nächsten Urlaub in unserem Newsletter.

Wir verwenden Brevo als unsere Marketing-Plattform. Indem du das Formular absendest, erklärst du dich einverstanden, dass die von dir angegebenen persönlichen Informationen an Brevo zur Bearbeitung übertragen werden gemäß den Datenschutzrichtlinien von Brevo.

Skip to main content

Beschreibung

Regisseur Ed. Hauswirth gibt in diesem Workshop einen methodisch-praktischen Einblick in die Theaterregie auf der Grundlage von Shakespeares „Der Sturm“. Dabei stellt er Regiearbeit als prozesshafte Erforschung eines Klassikers vor, bei der es immer darum geht, eine innere Verbindung zur Gegenwart zu schaffen. Ziel ist, eine Lesart des Originals zu entwickeln, die im Heute wurzelt: Ausgehend von Mirandas Zeilen an Ferdinand werden Fragen unserer Zeit, etwa prekäre Lebens-, Beziehungs- und Arbeitserfahrungen, mit einbezogen: Was ist der heutige Sturm, in dem wir uns befinden? Sind wir für eine Zukunft gewappnet, die keinerlei Versprechen mehr macht? Was haben Patriarchat und kapitalistische Logiken damit zu tun? Helfen uns Traum und Imagination hier irgendwie weiter? Ist Kunst noch eine gute Idee? Oder ist sie Teil eines größeren Problems?
Im Workshop erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in verschiedene Aspekte der Regiearbeit: Konzeption, Stück- und Figurenanalyse, Bearbeitung sowie Skizzieren einer Fassung.

Mit: Ed. Hauswirth

Altersklasse

Erwachsene ab 18 Jahren

Der Workshop richtet sich an Künstler*innen, Regisseur*innen, Theaterpädagog*innen und alle Interessierten ab 18 Jahren, die selbst mit Gruppen arbeiten oder mehr über Regie und mögliche Herangehensweisen an ein Stück wissen wollen. Abgesehen von der Kenntnis des Stücktextes und einer großen Neugierde für die Fragen unserer Zeit sind keine Vorkenntnisse nötig.

Zeitraum

14.08. – 17.08.2023

14:30 – 17:30 Uhr

Kosten

Pro Teilnehmer*in: 230€

„We are such stuff as dreams are made on; And our little life is rounded with a sleep.“

Impressionen

Ed. Hauswirth

geboren in der Steiermark. Regisseur, Darsteller, Gründungsmitglied des Theater im Bahnhof Graz. 1990–2005 Landesspielberater für außerberufliches Theater in der Steiermark. Seit 2006 Künstlerischer Leiter des Theater im Bahnhof. Zahlreiche Inszenierungen für das Theater im Bahnhof, die Rabtaldirndln, das Volkstheater, das Schauspielhaus Graz, das Schauspiel Dortmund und das Vorstadttheater Graz. Einladungen u. a. zum steirischen herbst, Wiener Festwochen, Theater der Welt, Impulse Festival, Gastregie an diversen Theatern in Österreich und Deutschland. Einige Preise.

© Carolina Frank

Du möchtest dabei sein?

Jetzt anmelden

Weitere Workshops